Die steinzeitlichen Pfahlbauten in Uhldingen am Bodensee

Im Jahre 1922 wurden die ersten Steinzeithäuser nach Ausgrabungen am Bodensee und am Federsee (Vorbilder aus der Zeit um 4000 v.Chr.) erbaut.
Direkt angrenzend wurde von 1923 bis 1931 Bronzezeitdorf nach Vorbild des Dorfes der Wasserburg Buchau (ca. 1050 v. Chr.) erstellt.
Ende der dreißiger Jahre folgte ein Teil eines Dorfes der Jungsteinzeit (Original um 3500 v. Chr.). Die Ausgrabungen in Sipplingen (Bodensee) und Riedschachen sowie Aichbühl (Federseemoor) ermöglichten eine Rekonstruktion auf dem damals aktuellen Stand der Forschung.
1996 und 1998 kamen zwei neue Pfahlbauhäuser hinzu. Sie orientieren sich an den neuesten Ausgrabungsbefunden von Hornstaad (um 3910 v. Chr.) und von Arbon Bleiche 3 (um 3370 v. Chr.) am Bodensee.
Von 1999 bis 2002 zwischen dem jungsteinzeitlichen Dorf und der spätbronzezeitlichen Häusergruppe auf der Plattform im Wasser fünf ebenfalls spätbronzezeitliche Häuser der Siedlung Unteruhldingen-Stollenwiesen erbaut.

Die Internetpräsenz der Pfahlbauten: www.pfahlbauten.de

Erleben Sie auf einer geführten Zeitreise die Vergangenheit der Stein- und Bronzezeit am Bodensee neu.
Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der Bauern, Fischer und Bronzegießer der Steinzeit vor 6000 Jahren und der Bronzezeit vor 3000 Jahren.
Der Weg führt Sie vom Ufer aus über Holzstege zu den originalgetreu eingerichteten Pfahlbauhäusern, in denen Sie Inszenierungen, Alltagsgerät und auf wissenschaftlicher Basis gefertigte Rekonstruktionen begutachten können.
Die landschaftliche Schönheit der Anlage unmittelbar am ältesten Naturschutzgebiet der Region wird Sie verzaubern.
Spektakuläre Originalfunde und Begleitausstellungen zu wechselnden Themen sind ergänzend in den Ausstellungsräumen zu besichtigen.
Steinzeitmann „Uhldi“ zeigt in den Pfahlbauten, wie die Menschen in der Steinzeit gelebt haben: Feuer machen mit Pyrit und Zunderschwamm, messerscharfe Feuersteinklingen schlagen, Werkzeuge und Pfeile herstellen, handgemachte Töpfe herstellen und andere wichtige Steinzeittechniken.
Er und seine Kollegen demonstrieren in den Besucherführungen, vor welchen Schwierigkeiten die Menschen vor Jahrtausenden standen und wie sie gelöst wurden.